Reaktion auf Putins Krieg Netflix stoppt Russland-Geschäft

Auf dem Bildschirm eines Smartphones sieht man in der App von Netflix das Filmangebot des Streaminganbieters. Foto: Fabian Sommer/dpa/dpa

Mit Voranschreiten des Kriegs in der Ukraine wenden sich weitere Unternehmen von Russland ab. Nun zieht auch der Videostreaming-Riese Netflix den Stecker.

Los Gatos - Nach der russischen Invasion in die Ukraine stellt Netflix den Betrieb in Russland ein.

Bereits vor einigen Tagen hatte der Videostreaming-Riese angekündigt, er werde entgegen den Vorschriften keine russischen TV-Sender über die Plattform verfügbar machen. Jetzt zieht der US-Konzern den Stecker: Angesichts der Situation werde der Dienst ausgesetzt, sagte eine Netflix-Sprecherin.

Ab Montag wird man sich in Russland nicht mehr neu bei Netflix anmelden können, bisherige Kunden werden den Dienst noch schauen können, bis die nächste monatliche Zahlung fällig wird.

Auch Hollywood-Studios wie Disney, Warner Bros. und Universal kündigten bereits an, Filme nicht nach Russland zu bringen.

© dpa-infocom, dpa:220306-99-412658/2

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading