Raus-Zeit Brotzeit im Abendrot

18.30 Uhr: Ein kleines Stück nach der Kötztinger Hütte (man folgt dem Goldsteig in Richtung Arber) kommt das Steinbühler Gesenke - auf dem sonnenbeschienenen Platz kann man den Blick schweifen lassen. Foto: Rackl

Halb sechs - und tschüss Büro! Raus in den Feierabend, rauf auf den Kaitersberg. Bis 20 Uhr sind es noch gut zwei Stunden, ehe sich die orangerote Herbstsonne verabschiedet. Schnell heim und Schuhe wechseln, denn der Klassiker aller Wandertouren im Kötztinger Land wartet: Für mich ist die Tour zum Kaitersberg die ideale Strecke, um noch schnell einen kleinen Glücksmoment nach getaner Arbeit zu erhaschen.

Nahezu wöchentlich stehe ich auf 999 Metern. Was ich am Kaitersberg mag: Die Tour dauert nicht lang und man weiß hinterher, man hat Körper und Seele Gutes getan. Die knappe Stunde Auf- und Abstieg (vom Wanderparkplatz Reitenberg aus) kostet nicht all zu viel Zeit, sodass Freunde, die Familie oder der Serienabend nicht zu kurz kommen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading