Rathaus-Baustelle Geschäftsleute sollen so wenig wie möglich leiden

Die städtischen Bauverantwortlichen erklärten die Pläne für die Arbeiten am Rathaus. Foto: Christoph Urban

Anwohner und Geschäftsleute an der Simon-Höller-Straße fürchten angesichts der anstehenden Rathaus-Baustelle vor allem das Parkverhalten der beteiligten Firmen. Das wurde bei einer Diskussion am Donnerstagabend in der Stadthalle deutlich. Sie erwarten von der Stadt, Parkregeln durchzusetzen.

Vorschriften schön und gut - aber wer kümmert sich, wenn doch ein Handwerkerauto stundenlang ein Geschäft zuparkt? Warum kann das Materiallager nicht in die Seminargasse, wo keine Geschäftsleute betroffen wären? Und ist die Baustellen-Einrichtung mit der Feuerwehr besprochen? Schließlich haben die Geschäftsleute die letzte Baustelle und deren Folgen am Rathaus noch zu gut in Erinnerung.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading