Raser-Prozess Kalteck Weiterer Verhandlungstermin

Das Urteil im Raser-Prozess soll nun erst am 21. November statt am 15. November fallen. Foto: Bäumel

Beim Raser-Prozesses von Kalteck gibt es - wie Vorsitzender Richter Dr. Georg Meiski am Montag bereits angekündigt hatte - einen weiteren Verhandlungstermin.

Dieser wurde nun offiziell vom Landgericht Deggendorf per Pressemitteilung bestätigt. Der weitere Zeitplan sieht wie folgt aus: Am Montag, 11. November, gibt ein Sachverständiger Auskunft über seine Erkenntnisse zum Unfallhergang und zu den gefahrenen Geschwindigkeiten.

Außerdem werden die persönlichen Verhältnisse der beiden Angeklagten näher beleuchtet. Die Plädoyers der Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung sind für 15. November eingeplant - der Tag, an dem ursprünglich das Urteil fallen sollte. Die Urteilsverkündung soll nach derzeitigem Stand am 21. November stattfinden.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading