Kontrolle bei St. Englmar Polizei stoppt rasenden Motorradfahrer

Der Führerschein des Motorradfahrers wurde vor Ort einbehalten und das Fahrzeug sichergestellt. (Symbolbild) Foto: Symbolbild: Jens Büttner/dpa

Am Sonntagnachmittag haben Beamte der Verkehrspolizei Deggendorf einen rasenden Motorradfahrer in der Nähe von Sankt Englmar (Kreis Straubing-Bogen) gestoppt.  

Um 14.48 Uhr befuhr der 37-jährige Motorradfahrer aus dem Landkreis Deggendorf die Staatsstraße 2139 bei Sankt Englmar. Dabei erreichte er laut Polizeiangaben Höchstgeschwindigkeiten von 140 bis 180 km/h bei erlaubten 70 km/h. Außerdem überholte der 37-Jährige mehrmals im unübersichtlichen Kurvenbereich.

Schließlich konnten Motorradfahrer der Verkehrspolizei Deggendorf ihn einholen. Die Beamten beschlagnahmten sein Motorrad. Der 37-Jährige musste seinen Führerschein noch vor Ort abgeben. Den Mann erwartet eine Strafanzeige wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading