Wörth, Wiesent, Brennberg, Pfatter - überall haben bereits zum Wochenbeginn mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten ihre Briefwahlunterlagen beantragt. Ein historischer Höchstwert. Und es werden wohl noch einige mehr werden, schätzt man in den Rathäusern: Bis Freitag, 15 Uhr, sind die Wählerverzeichnisse geöffnet.