Laut einer Umfrage der Partnervermittlung Parship hat während des Lockdowns mehr als jeder Fünfte mehr Zeit mit dem Partner verbracht, als ihm oder ihr eigentlich recht ist. Welche Auswirkungen hat das auf die Beziehung? Kann der Lockdown zur Zerreißprobe für Paare werden? Und wie kann man trotz räumlicher Nähe Distanz schaffen? Die Antworten darauf kennt Dr. Volker Busch. Er ist Facharzt für Neurologie sowie für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Regensburg.

Herr Busch, was sagen Sie zu den Ergebnissen der Umfrage?

Volker Busch: Das Schöne an dieser Umfrage ist ja erst einmal, dass sie zeigt, dass die große Mehrheit mehr Zeit mit dem Partner offensichtlich schätzt. 20 beziehungsweise 27 Prozent sind ja in jedem Fall die Minderheit. Das ist eine gute Nachricht.

Können Sie erklären, was es mit der Psyche von zwei Menschen macht, wenn sie plötzlich viel mehr Zeit auf viel weniger Raum miteinander verbringen?