PSt Pocking Wildunfall zu spät gemeldet

Lesen Sie hier Meldungen der PSt Pocking (Symbolbild). Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Am frühen Montagmorgen hat ein 26-Jähriger auf der B12 bei Pocking ein Reh angefahren. Gegen 5 Uhr knallte das Tier gegen seinen Lastwagen und lief dann weiter. Erst gegen 9 Uhr meldete er dies der Polizei, um den Schaden von 1.000 Euro geltend zu machen. Viel zu spät konnte die Polizei den Jagdpächter verständigen. Der 26-Jährige wurde daher angezeigt.

Lesen Sie eine weitere Meldung der PSt Pocking auf der Folgeseite.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading