Geiselhöring: Phishing-Betrug

Mit einer Abbuchung von rund 3.500 Euro auf seinem Kreditkartenkonto hatte es ein Geiselhöringer in der vergangenen Woche zu tun. Offenbar hatte er eine sogenannte Phishing-Mail erhalten, die täuschend echt nach einem Schreiben eines bekannten Internethandels aussah. In der Mail wurde der Mann aufgefordert seine Zugangsdaten zu diesem Händler und seine Kreditkartendaten einzugeben. Diese Angaben nutzte dann der Unbekannte um das Kreditkartenkonto entsprechend zu belasten. Der Geschädigte setzte nach Bemerken einen Sperrnotruf ab und hofft nun darauf, dass die Bank das Geld noch zurückholen kann.