Der Prozess wegen versuchten Mordes an einem SEK-Beamten durch eine Brandfalle wird kommende Woche mit dem Urteil enden. Am Freitag erfolgten bereits die Plädoyers, nachdem sämtliche SEK-Beamten noch einmal vorgeladen wurden.

Ob Markus S. tatsächlich nur noch bruchstückhafte Erinnerungen an den 14. Mai 2020 hat, das wird der Prozess gegen den 42-Jährigen nicht mehr klären können. Ebenso wenig wird das Verfahren feststellen können, weshalb der Angeklagte überhaupt in der Tatnacht in Regensburg Molotowcocktails gebaut und zwei davon später aus dem Fenster geworfen hat. Der Angeklagte zeigt sich auch am Freitag erschüttert über sein eigenes Handeln. Kopfschüttelnd verfolgt er am Freitag das Überwachungsvideo einer Tankstelle.