Wie war das denn damals in Mainburg? Gab es hier wirklich keine Nazis? Wie kann man das herausfinden? Wollen wir das überhaupt herausfinden? Diesen Fragen nähert sich jetzt der Mainburger Autor Hanns Seidl und versucht in einem umfangreichen und aufwendigen Projekt zur Heimatgeschichte unter Nutzung zahlreicher historischer Dokumente Antworten zu finden.

Er sagt: "Begeben wir uns auf eine Reise durch unsere Heimat der Jahre 1928 bis 1945. Befragen wir Zeitzeugen, lesen alte Zeitungen wie den 'Hopfenbauern', schauen in Bücher und suchen in vielgestaltigen Quellen nach den Geschehnissen der Zeit."