Projekt zur Bewährungshilfe Steinskulpturen im Glasbau Pfarrkirchen

In einem neuen Projekt haben Bewährungshelfer mit ihren Klienten Steinskulpturen geschaffen. Foto: Sabrina Hunner

In Triftern, Landkreis Rottal-Inn, wurde jüngst ein experimentelles Projekt angestoßen. Bewährungshelfer des Landgerichts Landshut haben zusammen mit ihren Klienten Steinskulpturen geschaffen.

Die so entstandenen Kunstwerke kann man noch bis zum Sonntag im Pfarrkirchener Glasbau besichtigen.

Mit Kunst das Leben zu verändern, war die Devise. Drei Tage lang wurde an den Werkstücken gearbeitet. Die Künstler Bernd Stöcker und Martin van Bracht waren unterstützend mit von der Partie.

"Alle Teilnehmer sind sofort auf die Steine losgezogen, haben sich einen Stein ausgesucht, das Werkzeug in die Hand genommen und losgelegt", erzählt Bernd Stöcker im Interview.

Insgesamt sind so neun Skulpturen entstanden. Das Projekt hat durchaus Modellcharakter. Mit Kreativität und Experimentierfreudigkeit können straffällig gewordene Menschen den Weg zurück in die Normalität finden, so hofft man.

Sehen Sie dazu auch den Beitrag von Niederbayern TV Passau:

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading