Projekt Autonomes Fahren Die Zukunft des Verkehrs in Passau?

Gruppenfoto der Projektpartner vor dem Prototyp eines Bus-Shuttles (von links): Michael Karmainski (Regionalbusverkehr Passau), Oberbürgermeister Jürgen Dupper, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Andreas Moser (Leiter des ZF-Standorts Passau und der Division Industrietechnik), Jochen Benz (Leiter Key Account Management & Geschäftsentwicklung ZF Mobility Solutions GmbH) und Manfred Eichberger (Geschäftsführer Eichberger Reisen GmbH & Co. KG). Foto: Stadt Passau

Es war eine Idee des Bundesverkehrsministers Andreas Scheuer: Elektrifizierte und autonom fahrende Bus-Shuttles sollen den Verkehr in Passau entzerren.

Das Projektkonzept kommt von der ZF Mobility Solutions GmbH sowie den weiteren Projektpartnern DB Regio Bus und Regionalbusverkehr Passau (RBP) sowie der Deutsche Bahn AG. Andreas Scheuer und Oberbürgermeister Jürgen Dupper ließen sich jetzt in Passau den Prototyp des Bus-Shuttles präsentieren und stellten gemeinsam mit den Projektpartnern die Idee des autonom fahrenden, elektrifizierten Bus-Shuttles für Passau vor. Wie die Stadt mitteilte, sei zuvor an dem Entwurf in mehreren Arbeitstreffen gefeilt worden.

Andreas Scheuer ist vom Ergebnis begeistert: „Das wäre ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept mit Strahlkraft. Wir erleben zurzeit, wie sich Mobilität rasend schnell verändert. Mit dem von mir gerade vorgelegten Gesetzentwurf wollen wir autonom fahrende Fahrzeuge in den Regelbetrieb bringen. Damit wird Deutschland zur Nummer 1 in der Welt. Wir wollen dazu die Anwendung bei der Personenbeförderung vor Ort. Passau ist Pendler-, Tourismus- und Studentenstadt. Die Projektpartner passen hervorragend zusammen und arbeiten höchst professionell. Also, ideale Voraussetzungen."

Auch Jürgen Dupper sieht großes Potenzial in dem Entwurf: „Der autonom fahrende Bus-Shuttle wäre ein innovativer Meilenstein hin auf dem Weg zu einer umweltfreundlichen, modernen Mobilitätsstadt. Ich denke es lohnt sich, in diese Richtung zu denken, zumal wir damit sehr positive Effekte für Passau erzielen könnten."

Nun müssen der mögliche Streckenverlauf und die Finanzierung geklärt werden. Andreas Scheuer stellte aber bereits Fördermöglichkeiten in Aussicht. Dem Passauer Stadtrat soll die Projektidee in seiner Sitzung am 26. April 2021 vorgestellt werden.

Konzept mit Miet-Lastenräder

Noch vor kurzem war ein anderes Konzept zur Entzerrung des Verkehrs in der Innenstadt vorgestellt worden. Miet-Lastenräder sollen künftig für Entlastung sorgen. Kurz darauf hatte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e. V. (ADFC) den "Fahrradklima-Test 2020" veröffentlicht, der Passau ein verheerendes Attest in der Fahrradfreundlichkeit ausstellte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading