Fund im Kreis Straubing-Bogen Polizei findet Drogen und gefälschte Impfausweise

Die Ermittler haben bei einer Durchsuchung mehrere gefälschte Impf-Dokumente gefunden. (Symbolbild) Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/dpa

Am Dienstag durchsuchte die Kriminalpolizei Straubing eine Wohnung im Landkreis Straubing-Bogen und fand dabei illegale psychoaktive Stoffe, einen gefälschten Personalausweis und eine Vielzahl an Blanko-Impfausweisen. 

Seit Mitte letzten Jahres ermitteln die Kriminalpolizei Straubing und die Staatsanwaltschaft Regensburg (Zweigstelle Straubing) gegen einen 31-Jährigen wegen der unerlaubten Verbreitung von Kinderpornographie. Am 1. Februar vollzog die Polizei schließlich einen Durchsuchungsbeschluss in dessen Wohnung im westlichen Landkreis Straubing-Bogen.

Laut Pressemitteilung konnten die Ermittler hierbei umfangreiches Beweismaterial sicherstellen. Zudem fanden sie eine große Menge einer Chemikalie, die dem Betäubungsmittelrecht unterliegt und zur Herstellung eines illegalen psychoaktiven Stoffes verwendet wird. Bei den psychoaktiven Stoffen handelt es sich um chemische Rauschmittel, die zu erheblichen Gesundheitsschädigungen führen können.

Im weiteren Verlauf wurden die Ermittler auf gefälschte Dokumente aufmerksam. Insgesamt konnten ein gefälschter Personalausweis, 13 gefälschte Blanko-Impfausweise und 33 Ersatzformulare für durchgeführte Impfungen sichergestellt werden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading