Pilsting Auto auf A92 von Schrotkugeln getroffen

Eine 51-Jährige war auf der A92 Richtung Deggendorf unterwegs. Dabei wurde ihr Auto von Schrotkugeln getroffen (Symbolbilder).  Foto: Björn Hake/imago

Am 17. November war eine 51-Jährige auf der A92 Richtung Deggendorf unterwegs. Dabei wurde ihr Auto von Schrotkugeln getroffen. 

Auf Höhe der Anschlussstelle Landau a.d.Isar sah die Autofahrerin zunächst eine Gruppe Jäger in einem angrenzenden Feld. Beim Vorbeifahren hat sie mehrere Einschläge an ihrem Auto gehört. In Deggendorf angekommen stellte die Frau fest, dass die Frontscheibe und Beifahrerseite beschädigt waren. Den Vorfall meldete sie tags darauf bei der Polizei. Tatsächlich wurde festgestellt, dass der Renault durch mehrere Schrotkugeln beschädigt wurde. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen der Polizei Landau a.d.Isar, auch unter Einbindung des Landratsamtes Dingolfing-Landau, steht fest, dass an dem fraglichen Samstag tatsächlich in diesem Bereich der Deggendorfer Autobahn, Höhe Anschlussstelle Landau a.d.Isar, eine angemeldete Treibjagd abgehalten wurde. Die weiteren Ermittlungen werden in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut geführt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading