Die 58-jährige Pfarrkirchnerin Eva-Maria Popp coacht seit vielen Jahren Ratsuchende, von der Hausfrau bis zum Manager. Gesponsert von der Gutsalm Harlachberg, auf der viele ihrer Seminare und Gespräche stattfinden, bietet sie unseren Lesern in einer wöchentlichen Kolumne auf idowa.de lebenspraktische Ratschläge, philosophisch-positive Gedanken, Tipps für die richtige Work-Life-Balance und stimmige Betrachtungen aus dem Alltag.

Eva-Maria Popp weiß, worauf es bei einer umfassenden Lebensberatung ankommt: „Ich frage viel. Ich bin neugierig. Mich interessiert das Leben rauf und runter!“ Im Gespräch würden sich so oft neue Wege für Menschen ergeben, die glauben an ihre Grenzen geraten zu sein. Alles ist gut! Auf diesen überraschend einfachen aber auch wesentlichen Nenner bringt Eva-Maria Popp ihr Lebensmotto.

Durch ein Studium der Pädagogik, Psychologie, Theologie und Kommunikation deckt Eva-Maria Popp mit ihrer Ausbildung viele Bereiche des menschlichen Lebens ab. Ihre Erfahrungen als Coach hat die dreifache Mutter und dreifache Großmutter in zahlreiche Bücher einfließen lassen. Sie freut sich über die positiven Rückmeldungen auf ihre Ratschläge und Betrachtungen, die sie in einem großen deutschen Frauenmagazin veröffentlicht.

Neben des Coachings für Firmen und Einzelpersonen hat sie zudem an einer Fachakademie als Dozentin gearbeitet. „Als berufstätige Mutter habe ich mich damals entschlossen, meine selbstständige Tätigkeit für einige Zeit aufzugeben und an der Akademie zu lehren,“ erklärt sie. Diese Erlebnisse haben sie geprägt. „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein wichtiges Thema für viele Frauen,“ berichtet sie. Ihr Wissen und ihre Erfahrung auf diesem Gebiet gibt Eva-Maria Popp gerne an junge Mütter weiter und räumt mit vielen Vorurteilen auf.