"Ponholzer Jagd" bei Regenstauf Sachbeschädigungen im Jagd-Bezirk: Jagd-Gegner unterwegs?

Der oder die Unbekannten zerstörten unter anderem mehrere Wildkameras. (Symbolbild) Foto: Jens Kalaene/dpa

Seit etwa einem halben Jahr kommt es laut Polizei in einem Jagdgebiet bei Regenstauf immer wieder zu mutwilligen Beschädigungen. Möglicherweise sind hier Gegner der Jagd am Werk – die PI Regenstauf bittet um Hinweise.

Während des letzten halben Jahres kam es laut einer Pressemeldung der Regenstaufer Polizeiinspektion zu mehreren mutwilligen Sachbeschädigungen im Jagdbezirk „Ponholzer Jagd“. Der oder die Täter beschädigten zwei Hochsitze, indem sie deren Leitern  abrissen und sie so unbrauchbar machten. Auch eine Anfütterungsbox und insgesamt zehn Salzlecksteine fielen den Tätern zum Opfer. Zudem wurden in dem Bereich aufgestellte Wildkameras von außerhalb des Aufnahmewinkels angegangen und zerstört.

Die Polizeiinspektion Regenstauf sucht nun Zeugen dieser Vorfälle: Sachdienliche Hinweise können unter der Rufnummer 09402/9311-0 abgegeben werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading