Polizisten bei Wenzenbach verletzt Mann (30) nach Verfolgungsfahrt in Untersuchungshaft

Ein Autofahrer hat sich am Samstagnachmittag eine Verfolgungsjagd mit der Regensburger Polizei geliefert - sie endete mit einem schweren Unfall. Foto: News5

Nachdem ein 30 Jahre alter Mann am Samstag bei seiner Flucht bei Wenzenbach (Kreis Regensburg) vor der Polizei mehrere Beamten verletzt hatte, wurde am Sonntag Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Am späten Nachmittag wollte eine Polizeistreife den Autofahrer kontrollieren. Statt anzuhalten flüchtete der 30-Jährige mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizei. Dabei verursachte er einen Unfall mit zwei Polizeiautos und einem geparkten Auto. Bei dem Zusammenstoß wurden vier Polizisten verletzt, zwei davon konnten ihren Dienst nicht fortsetzen. Der Fahrer wurde festgenommen. Am Sonntag erging ein Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. 

Er muss sich unter anderem wegen verbotenem Kraftfahrzeugrennen, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. Zudem besitzt er keinen Führerschein. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading