Polizeikontrolle bei Allershausen Rumäne fälscht rund 26.000 Pfandetiketten

Die Polizei erwischte auf der A9 bei Allershausen einen Mann, der etliche Pfandetiketten gefälscht hat (Symbolbild). Foto: imago, xBjörnxHakex

Ein Mann hat bei rund 26.000 Plastikflaschen die Einweg-Pfandetiketten gefälscht. Die Verkehrspolizei Freising hat ihn auf der A9 bei Allershausen erwischt.

Bei der Kontrolle eines Lieferwagens auf der A9 bei Allershausen fand die Polizei am Sonntagnachmittag rund 26.000 Plastikflaschen, die mit gefälschten Einweg-Pfandetiketten im Wert von etwa 6.500 Euro beklebt waren. Die Polizei nahm den 45-jährigen Fahrer aus Rumänien fest. Gegen ihn wird unter anderem wegen Urkundenfälschung ermittelt.

Der Mann ist polizeilich bekannt. Er wurde bereits 2019 in einem ähnlichen Fall auffällig. Die in diesem Zusammenhang verhängte Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurde gegen den Mann am Montag durch den zuständigen Richter Haftbefehl erlassen. Die Polizei brachte ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading