Polizeieinsatz in Landshut Party mit 100 Teilnehmern in Flüchtlingsheim aufgelöst

In einem Flüchtlingsheim in Landshut hat die Polizei am Samstagabend eine Feier mit etwa 100 Menschen beendet.

Gegen 19 Uhr erhielt die Landshuter Polizei über den Notruf 110 den Hinweis, dass es im Asylbewerberheim in der Niedermayerstraße übermäßig laut zuginge und viele Personen betrunken seien. Die Polizei rückte an und löste die Party aufgrund der geltenden Hygienevorschriften und zum Schutz der Bewohner auf, wie ein Sprecher sagte.

Es sei mit lauter Musik und viel Alkohol gefeiert worden. Ein Mann sei infolge seiner starken Alkoholisierung bewusstlos gewesen, ein Notarzt habe ihn versorgt. 20 Menschen seien aus dem Gebäude verwiesen worden. Da sie nicht in dieser Unterkunft wohnten, sei der Aufenthalt verboten - sie sollen wegen Hausfriedensbruch angezeigt werden.

Der Einsatz war laut Polizei gegen 21.15 Uhr beendet, die Lage im Asylbewerberheim war dann wieder ruhig.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading