Polizei Vilsbiburg Giftköder in Kirchberg ausgelegt

In Kirchberg hat ein Unbekannter einen Giftköder ausgelegt. Ein Hundebesitzer fand diesen und brachte ihn der Polizei. (Symbolbild) Foto: Maurizio Gambarini, dpa

Ein Spaziergänger fand am Montagabend einen präparierten Fleischbrocken in Kirchberg. Der Köder wird nun toxikologisch untersucht. Hinweise an die Polizei Vilsiburg unter 08741/96270.

Gegen 21 Uhr ging der Mann mit seinem Hund im Bereich der Schule/Kindergarten spazieren. Der Hund spürte einen Gegenstand am Fahrbahnrand auf. Dabei handelte es sich um einen Fleischbrocken, der mit einer Substanz behandelt war.

Da der Mann vermutete, dass der Brocken giftig sein könnte, nahm er ihn mit und brachte ihn am nächsten Tag zur Polizei Vilsbiburg. Dem Köder könnte ein Giftstoff zugesetzt worden sein, teilt die Polizei mit. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wurde eine Untersuchung beim Landeskriminalamt angeordnet.

Die Umgebung am Fundort wurde von der Polizei mit Hilfe der Gemeinde Kröning großflächig nach weiteren verdächtigen Gegenständen abgesucht. Es wurden keine weiteren Köder gefunden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading