Es war das Überraschungsmoment, das die Polizisten der Fahrradstreife in den vergangenen Monaten auf ihrer Seite hatten. Da die Corona-Pandemie der Polizei Landshut einen Strich durch die Rechnung machte, sind die "Polizisten auf Rädern" Mitte März quasi im Verborgenen gestartet.

Die Vorstellung des neuen Konzepts holte PI-Leiter Helmut Eibensteiner, Leiter am Mittwoch nach und zog ein erstes positives Fazit nach sechs Monaten Fahrradstreifen bei der Polizei Landshut.

Mit extra-breiten Reifen, neongelben Fahrradhelmen und mit Rucksäcken bepackt, sieht man sie hin und wieder durch die Innenstadt, den Stadtpark oder die Flutmulde fahren: Statt mit dem Dienstfahrzeug sind 17 Polizeibeamte der PI Landshut neuerdings immer häufiger auch mit dem Fahrrad unterwegs.