Tödlicher Unfall in Landshut Fahrradfahrer aus gesundheitlichen Gründen gestürzt

, aktualisiert am 02.02.2022 - 10:19 Uhr
Der 64-Jährige stürzte mit seinem Fahrrad und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Trotz Erste-Hilfe-Maßnahmen starb der Mann. (Symbolbild)  Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa
Der 64-Jährige stürzte mit seinem Fahrrad und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Trotz Erste-Hilfe-Maßnahmen starb der Mann. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Am Freitagmorgen hat sich im Landshuter Stadtteil Achdorf ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 64-jähriger Radfahrer wurde tödlich verletzt. Die Ermittlungen der Polizei Landshut sind mittlerweile abgeschlossen.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Niederbayern haben Verkehrsteilnehmer am Freitag gegen 6.15 Uhr in der Bachstraße in Landshut einen am Boden liegenden Fahrradfahrer gefunden. Ersten Erkenntnissen zu Folge war der Mann mit seinem Rad gestürzt und hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen starb der 64-Jährige. Die Polizei Landshut hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. 

Die Beamten haben mittlerweile mehrere Zeugen vernommen - die Befragungen ergaben keine Hinweise auf Fremdbeteiligung am Sturz. Eine Obduktion bestätigt, dass der Sturz auf gesundheitliche Probleme zurückzuführen ist. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading