Polizei Landshut 20-jähriger Mopedfahrer rast über Gehwege

Ein 20-jähriger Mopedfahrer missachtete am Freitag in Landshut sämtliche Verkehrsregeln und gefährdete so andere Verkehrsteilnehmer. Foto: Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

Mehrfach verbotswidrig überholt und über Geh- und Radwege gefahren: Ein 20-jähriger Mopedfahrer missachtete am Freitag in Landshut sämtliche Verkehrsregeln und gefährdete so andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei verfolgte ihn und konnte ihn stellen.

Gegen 10 Uhr wurde eine Zivilstreife der Polizei Landshut in der Wittstraße auf den Motorradfahrer aufmerksam, der sich grob verkehrswidrig seinen Weg durch den Verkehr in Richtung Luitpoldbrücke bahnte. Zunächst überholte er mit seiner grünen Kawasaki verbotswidrig auf der Abbiegespur des Gegenverkehrs und fuhr über eine Sperrfläche.

Nach dem Fahrstreifenwechsel überholte er Fahrzeuge rechts, indem er über den Geh- und Radweg fuhr. Ein älterer Herr, der an einer Ampel wartete, konnte ihm rechtzeitig mit einem Schritt zur Seite ausweichen.

Die Zivilstreife verfolgte den Mopedfahrer. Auf Höhe des Rennwegs überholte er verbotswidrig mehrere Fahrzeuge auf der Abbiegespur der Gegenfahrbahn.

Die Polizei konnte den 20-jährigen Kradfahrer einholen und stellen. Er bestreitet die Vorwürfe. Zeugen des Vorfalls und Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden, sollen sich mit der Polizei Landshut unter 0871/9252-0 in Verbindung setzen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading