Polizei ermittelt Hund frisst Giftköder und stirbt

Im Kreis Rottal-Inn wurde ein Hund vergiftet. Die Polizei bittet um Hinweise (Symbolbild). Foto: Maurizio Gambarini, dpa

In Kirchdorf am Inn (Kreis Rottal-Inn) hat am Sonntag ein Hund einen Giftköder gefressen und starb wenig später. Die Polizei bittet um Hinweise.

Zwei Hundehalter waren zwischen 15.40 und 16 Uhr am Badesee bei Gstetten spazieren. Ungefähr auf Höhe des ersten Kiesberges von Kirchdorf am Inn kippte ihr Hund um und erlitt einen Anfall. Seine Besitzer brachten den Hund sofort zum Tierarzt, jedoch starb das Tier noch auf dem Weg dorthin. Die Tierärztin stellte fest, dass der Hund wohl vergiftet wurde. Wie die Polizei mitteilt, wird vermutet, dass bei dem Badesee Giftköder oder andere giftige Substanzen herumliegen könnten, da es bereits der zweite offiziell bekannte Fall ist, bei dem ein Hund in der Nähe des Sees vergiftet wurde. 

Die Polizeiinspektion in Simbach am Inn bittet unter 08571/91390 um Hinweise.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading