Polizei ermittelt 22-jähriger Verkerhsrowdy in Teisnach

Gegen einen Verkehrsrowdy ermittelt die PI Viechtach. Foto: Patrick Seeger/dpa

Über eine rote Ampel fuhr ein 22-Jähriger am Freitagvormittag. Als ihn ein anderer an der Ampel wartender Autofahrer zur Rede stellte, fuhr er diesen gegen das Bein. Die Polizei ermittelt.

Am Freitagvormittag meldete ein Geschädigter bei der Polizeiinspektion Viechtach, dass er soeben von einem Autofahrer angefahren wurde. Im Gespräch mit dem Mann stellte sich heraus, dass er gegen 10:15 Uhr an der Ampel Deggendorfer Straße / Bahnhofsstraße in Teisnach stand. Vor und hinter ihm standen noch weitere Fahrzeuge. Die Ampel zeigte rot.

Den später Beschuldigten interessierte dies aber nicht. Er fuhr mit seinem roten BMW älteren Baujahres an den stehenden Fahrzeugen vorbei und über die Ampel, welche immer noch „rot“ zeigte. Der Geschädigte verfolgte den Beschuldigten und stellte ihn in Teisnach, Am Gstadhof auf dem Parkplatz der Metzgerei zur Rede.

Laut Polizeiangaben solle der Beschuldigte gesagt haben, in Ruhe gelassen werden zu wollen. Er fahre immer über die rote Ampel. Im Anschluss an das Gespräch fuhr der 22-jährige BMW-Fahrer weg und touchierte dabei noch den Geschädigten am Bein, weshalb sich dieser selbstständig in ein Krankenhaus begab.

Auf den BMW-Fahrer kommen jetzt Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, gefährliche Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu. Die Polizeiinspektion Viechtach bittet um Hinweise bezüglich der Fahrt des Beschuldigten über die rote Ampel, sowie des Gesprächs und der Wegfahrt von der Metzgerei Am Gstadthof, Telefon 09942/9404-0

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading