Politologe im Interview "Kommunalwahl ist Personenwahl? Unsinn"

Prof. Michael Zöller - hier im Besprechungsraum des LZ-Verlagshauses bei einem früheren Interview. Foto: Thomas Beißner

Wie wichtig darf man eine OB-Stichwahl in historischen Krisenzeiten noch nehmen? Sind Kommunalwahlen wirklich in erster Linie Personenwahlen? Und wie stellt sich das Landshuter Stadtratswahlergebnis von CSU und Grünen aus politologischer Sicht dar?

Wir haben den in Landshut lebenden Politikwissenschaftler Michael Zöller (73) gefragt, der als Professor für Politische Soziologie an der Universität Bayreuth tätig und bis vor Kurzem Lehrbeauftragter an der Hochschule für Politik in München war.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading