Trotz der anstehenden Bundestagswahl bleiben einige Parteien beim Gillamoos am kommenden Montag unter sich. Wegen der Corona-Pandemie finden das Volksfest und somit auch der politische Schlagabtausch in den Bierzelten nicht statt. Einige Parteien wollen aber nicht ganz auf das Spektakel verzichten. In Abensberg (Kreis Kelheim) stehen am Montag Politiker auf den Bühnen und lassen ihre Reden ins Internet übertragen.

Bei der Rede der CSU, gehalten von Ministerpräsident Markus Söder, könnte in diesem Jahr in der Festhalle Bayernland in Abensberg Bierzeltatmosphäre aufkommen. Im vergangenen Jahr waren wegen Corona bei der Rede von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) rund 80 Gäste anwesend, in diesem Jahr werden fast 550 Personen erwartet. Davon sitzen 300 im Biergarten unter freiem Himmel und an 60 Biertischen mit jeweils vier Personen in der Halle. Beginn ist um 10 Uhr.