Politik zum Verstehen Warum ist Korea geteilt?

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Land Korea zwischen den Siegermächten USA und Russland aufgeteilt. Während Nordkorea an Russland (damals Sowjetunion) fiel, stand Südkorea unter dem Einfluss der USA. Auch Deutschland wurde nach dem Zweiten Weltkrieg aufgeteilt. Die ehemalige DDR fiel an die Sowjetunion, Westdeutschland an die westlichen Siegermächte.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde Deutschland wiedervereinigt. Das geschah unter anderem deshalb, weil der sowjetische Präsident Michail Gorbatschow erlaubte, dass sich Ostdeutschland wieder Westdeutschland anschließt. Das war 1990. In Nordkorea tritt nun vor allem China als sozialistische Schutzmacht auf. Eine Wiedervereinigung Koreas ist unwahrscheinlich: „Beide Staaten, Nord- und Südkorea, wollen im Grunde nichts ändern“, sagt Experte Franz Kohout.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading