Politik zum Verstehen Wie ist das Leben in Nordkorea?

Die Menschen in Nordkorea leben zum Teil in großer Armut. Wer die Regierung kritisiert, der wird streng bestraft. Dazu soll es Konzentrations- und Umerziehungslager geben, in denen Menschen nicht nur zu Arbeit gezwungen, sondern auch gefoltert werden sollen.

Politikwissenschaftler Franz Kohout erklärt auch, dass es keine Versammlungsfreiheit gibt. Demonstrationen sind somit nicht ohne Genehmigung möglich. Außerdem gebe es eine Geheimpolizei, so der Experte weiter. Besucher dürfen sich im Land nur in Begleitung von Aufpassern bewegen. Das gilt auch für Touristen. Kunst, Kino und Sportfeste sind hauptsächlich darauf ausgerichtet, die Herrscherfamilie Kim wie Götter zu verehren. Filme aus dem Ausland gibt es nur wenige. Die Menschen erfahren auch nicht viel darüber, was zum Beispiel im Nachbarland Südkorea passiert. Aus all diesen Gründen versuchen viele zu fliehen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading