Podcast-Tipp Hintergründe aus Politik und Gesellschaft verständlich erklärt

, aktualisiert am 21.06.2021 - 16:23 Uhr
Valentina Vapaux moderiert „Pancake Politik“. Foto: Jonathan Hefner

Dazulernen, aber ohne Überforderung: Das biete der Podcast „Pancake Politik“. 

Trump, Abtreibung, Impfen oder Bildung während Corona – das sind Themen, die der DASDING-Podcast „Pancake Politik“ aufgreift. Moderiert wird er von der 20-jährigen Politik- und Literaturwissenschaft-Studentin Valentina Vapaux aus Berlin. Der Podcast, der alle zwei Wochen erscheint, richtet sich an junge Menschen, die mehr über das aktuelle Geschehen erfahren wollen. Dabei kann man sich gut mit der Moderatorin identifizieren, da Valentina im selben Boot wie viele Auszubildende, Schüler und Studenten saß – nämlich im Distanzunterricht. Darum geht es auch in der Podcast-Folge „Nix gelernt – Bildung während Corona“. Dass die eigenen vier Wände als Hörsaal, Mensa und Bibliothek dienten, hat nicht jedem getaugt. Deshalb spricht sie in der Folge mit Verantwortlichen der Initiative #Nichtnuronline, die mehr Mitbestimmung Jugendlicher fordert, sowie mit einem Vertreter von IG Metall über die Ausbildungsqualität. Ein Experte vom SWR-Hauptstadtstudio ordnet ein, welche Maßnahmen die Politik plant, um eine „Generation Corona“ zu verhindern.

Während man in vielen Nachrichten- und Politik-Podcasts oft Fachausdrücke findet, kann man als Zuhörer der „Pancake Politik“ entspannt lauschen. Denn Valentina erklärt die Hintergründe und Auswirkungen verständlich – und vor allem interessant. In jeder Folge werden auch Meinungen und Fragen der Zuhörer eingespielt. Das macht den Podcast authentisch.

Wer in „Pancake Politik“ reinhören möchte, findet ihn auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie Apple Podcast und Spotify. Außerdem gibt es ihn in der ARD-Audiothek.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading