"So wie ich die Kötztinger kenne, sind sie doch sehr neugierig", meint Magdalena Weingut, die heuer zum zweiten Mal das Pocketfestival in Bad Kötzting organisiert. Die Künstlerin hat viele bekannte Kollegen für das Festivalprogramm gewinnen können, das von 8. bis 15. August stattfindet.

"Auch wenn man nicht alle Namen der Bands oder Musiker kennt, bin ich mir sicher, dass die Zuschauer auf jedem Konzert bekannte Songs oder Melodien hören werden", ist Weingut überzeugt. Und selbst wenn nicht: "Das Programm verspricht beste Unterhaltung, es ist einfach ein Erlebnis." Sie habe Wert darauf gelegt, Künstler "zum Anfassen" ins Boot zu holen, die mit dem Publikum interagieren. Nach den vier Veranstaltungen auf dem Ludwigsberg finden Meet&Greets in der Spielbank statt, mit der Eintrittskarte erhält man einen Gutschein für ein Glas Prosecco in der Spielbank - ganz nah, ohne Distanz. Vor allem nach der langen Coronapause sei es für alle ein Bedürfnis, wieder "unter die Leute zu kommen", einfach zusammenzukommen - und zu dürfen. "Ein Live-Event ist immer ein emotionales Erlebnis", ist sie sich sicher.