Die Situation war einerseits neu, andererseits aber auch nicht ganz neu für Bart-Jan van der Mark. Am Sonntag musste der Niederländer beim Heimspiel von NawaRo Straubing gegen den USC Münster in die Cheftrainer-Rolle schlüpfen, weil Benedikt Frank krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel. Neu war die Situation deshalb nicht, weil van der Mark in den vergangenen Jahren eigentlich immer Cheftrainer war, bis er im Sommer als Co-Trainer nach Straubing kam. Neu war sie aber deshalb, weil er erstmals in der ersten Liga an der Seitenlinie stand.