Plattlinger Künstlersymposium 2020 Österreichischer Bildhauer Manfred Hellweger ist dabei

Der 34-jährige Österreicher Manfred Hellweger wird auf dem Plattlinger Ludwigplatz sein Kunstwerk „Balmur vs. Fafnir“ erstellen. Foto: Oliver Grimm

Das Plattlinger Künstlersymposium setzt sich dieses Jahr mit dem Thema "Drachentöter Siegfried und/oder Hagen von Tronje" auseinander. Vier namhafte Künstler werden von Montag 14. September, bis Freitag, 19. September auf dem Plattlinger Ludwigplatz ihre Kunstwerke erstellen. Einer dieser vier Künstler ist der 34-jährige Österreicher Manfred Hellweger.

Er wird aus einem großen Eichenstamm mittels Motorsäge und Schnitzeisen eine etwa 3,5 Meter hohe Skulptur mit einem Durchmesser von etwa einem halben Meter schaffen. Das Werk trägt den Namen "Balmur vs. Fafnir" und soll den Kampf zwischen Siegfried und dem Drachen darstellen. Siegfrieds Schwert trägt in der Sage den Namen "Balmung", der Drache heißt Fafnir" und daher der Name des Kunstwerks. Der rote Tropfen am unteren Ende der Skulptur verweist auf die übermenschlichen Fähigkeiten Siegfrieds - darunter seine fast vollständige Unverwundbarkeit - die er durch das Blut des Drachens erlangte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading