Turbulent geht es seit der vergangenen Woche in der Hundequarantäne des Tierheims Plattling zu. Acht quirlige Hundewelpen, die jüngsten gerade mal neun bis zehn Wochen alt, benötigen intensive Betreuung und Zuwendung.

Nachdem die Tierheime in Passau und Wollaberg aufgrund mehrerer bereits Ende vergangenen und Anfang diesen Jahres gestoppten illegalen Welpentransporte hoffnungslos überfüllt sind, bat das Passauer Veterinäramt um Unterstützung. Die aus Ungarn stammenden kleinen Spitzen und Französischen Bulldoggen waren für die Niederlande bestimmt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Februar 2018.