Plattling Ungschminggd spielte im Bürgerspital auf

Die Drei verstehen es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Foto: Eleonore Ladebeck

Also fleißig sind sie und geprobt haben sie die letzten Wochen sicherlich auch viel, denn ganz ohne einen Fehler lief das ganze Programm am Freitagabend im Bürgerspital ab. Über 40 Auftritte haben die Drei von Ungschminggd in diesem Jahr, meist in Gasthäusern oder auf Kleinkunstbühnen. Denn sie möchten was für das Überleben der Gasthäuser und nicht, deren Sterben tun.

Auf ihre bekannt-bewährte waidlerisch-direkte Art haben die Kirchberger Originale, der Kare Bauhuber, Kale Handlos und Richard Peterhansl hier einmal mehr die Welt in all ihren skurrilen Facetten betrachtet. Mit augenzwinkernden Texten und bemerkenswerter musikalischer Virtuosität nehmen sie stets schonungslos ungeschminkt, doch niemals besserwisserisch, das wahre Leben aufs Korn und machen dabei weder vor ihrem Publikum noch vor den Großkopferten und erst recht nicht vor sich selber Halt. Treffsicher hielten sie ihren Gästen den nicht ganz ernst gemeinten Spiegel vor Augen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos