Plattling Ungewöhnlicher Neuzugang im Tierheim

Nachdem ihr Oberschenkelbruch gut verheilt ist, soll Fuchs Lucy demnächst in eine Wildtierauffangstation umziehen. Foto: Tierheim

Das Plattlinger Tierheim gibt nicht nur Hunden und Katzen, Kleintieren und Vögeln ein Zuhause, wenn sie sonst keiner mehr will, sie gefunden werden, der Besitzer schwer krank wird, oder stirbt- immer wieder wird es zur vorübergehenden Heimat für die ausgefallensten Tiere, wie Schildkröten, Hühner, Igel und seit knapp zwei Monaten sogar für einen jungen Fuchs.

"Füchse sind keine Haustiere, dessen sollte sich jeder bewusst sein. Es ist unmöglich, sie zuhause artgerecht zu halten. Sie gehören nicht in die Wohnung - und das nicht nur wegen ihres extrem starken Geruchs", sagte Tierheimleiterin Stefanie Berger. Lucy, der Fuchs im Plattlinger Tierheim, wurde bei einem Züchter gekauft und wegen schlechter Haltung beim späteren Eigentümer beschlagnahmt. Schon seit Ende Juli lebt sie im Tierheim - seitdem kuriert sie einen komplizierten Oberschenkelbruch aus. Bei ihr handelt es sich um einen Rotfuchs Farbschlag Marmor. Trotz ihres niedlichen Aussehens ist sie kein Haustier, sondern ein wildes Tier.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading