Im Kroatien-Urlaub im Juli 2018 verunglückte der Torhüter der DJK Pörndorf derart schwer, dass er aufgrund zwei Halswirbelverletzungen künftig auf einen Rollstuhl angewiesen ist.

Noch immer befindet er sich auf Reha. In der Zwischenzeit ist eine beispiellose Hilfswelle für den jungen Sportler angelaufen. Schon im Januar hatte der Förderverein "Sportler helfen Sportlern" 2.000 Euro an die Familie von Tobias Besendorfer überreicht. Nun legte der Verein noch mal eine Mega-Spende drauf: In der Halbzeit des Benefizspiels zwischen dem Zweitligisten Jahn Regensburg und Regionalligist SV Schalding-Heining übergab die Vereinsspitze einen Scheck über 8.500 Euro. Geld, das für den notwendigen Umbau des Hauses der Familie Besendorfer und die Anschaffung eines geeignetes Autos dringend benötigt wird. Und Manfred Karger kündigte an: "Wir sammeln weiter."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.