Plattling Positives Resümee für Faschingsmarkt 2020

Prost: Ein kleines Schnäpschen in Ehren gehört zum Faschingsmarkt. Allerdings gab es heuer verstärkt Jugendkontrollen. Foto: Oliver Grimm

Es war ein Top-Faschingsmarkt, ein buntes Familienfest, resümierte Stadtsportverbandsvorsitzender und Organisator Manfred Krämer. "Einfach schön, wie die Plattlinger feiern können", sagte er. Auch in Sachen Jugendschutz, sprich Alkohol, verlief Dienstagnachmittag alles in geregelten Bahnen, denn das Jugendamt im Landratsamt Deggendorf hatte im Vorfeld verstärkt Kontrollen angekündigt.

Manfred Krämer hatte am Verlauf des Faschingsmarktes 2020 nichts auszusetzen. Das größte Lob sprach er an die Plattlinger aus, die in äußerst friedlicher Art und Weise unterm Magdalenendach und neben der Stadtpfarrkirche Fasching feierten. Dazu gehörte auch das disziplinierte Verhalten in Sachen Alkohol, es wurde akribisch darauf geachtet, dass die Altersgrenze für das Hochprozentige und Bier eingehalten wurde. Irene Meier vom Jugendamt im Deggendorfer Landratsamt kam selbst nach Plattling und sah sich das bunte Treiben an.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading