In einem Punkt sind sich alle zu 100 Prozent einig: Die sozialen Kontakte für die Heimbewohner müssen unbedingt aufrechterhalten bleiben - trotz Corona: "Dafür tun wir alles, was möglich ist", sagt BRK-Kreisgeschäftsführer Gerhard Gansl.

115 Heimbewohner zählt das Seniorenheim im Isar-Park derzeit, allesamt in Einzelzimmern untergebracht - niemand ist in Quarantäne, alle Stockwerke werden wieder genutzt und Besuche sind täglich von 14.30 bis 17 Uhr möglich, allerdings nur ein Besucher pro Bewohner am Tag. Das sind die Rahmenbedingungen unter denen Andreas Gutsmiedl diese Woche seinen Dienst "in schwieriger Zeit" angetreten hat.