Personelle Veränderungen gibt es bei der Naturschutzwacht im Landkreis Deggendorf. Landrat Christian Bernreiter konnte vier Naturschutzwächter wiederbestellen, musste aber zwei langjährig tätige, verdiente Naturschutzwächter verabschieden.

In einer eigenen Feierstunde dankte der Landkreischef Friedrich Hartl (seit Mai 2010 tätig) zusammen mit dem ebenfalls ausscheidenden Anton Ruschitschka (seit April 2006 im Einsatz) für ihre souveräne Arbeit als Naturschutzwächter. Beide gemeinsam betreuten das Gebiet der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Wallerfing und Osterhofen bis zur östlichen Landkreisgrenze und nördlich zur A 3.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Februar 2019.