Was gibt es Schöneres in der Weihnachtszeit als in leuchtende Kinderaugen zu sehen. Dies konnte man am Montagabend in der Kirche St. Michael. Zum einen waren es die Augen der Akteure und Musiker, die vor Lampenfieber leuchteten und zum anderen die der Kinder im Publikum, die total begeistert waren. "Jetzt kann Weihnachten kommen" hieß das Musical, das die städtische Musikschule aufführte. Die gut 350 Zuhörer waren begeistert.

Warum sollen die anderen was von Weihnachten haben, wenn er schon nichts habe, dachte sich ein Jugendlicher und entführte aus der Kirche die Figuren der Krippe. Als er dann zu Hause war, besuchten ihn die einzelnen Figuren aus seinem Sack und machten ihm klar, warum sie so wichtig für die Krippe sind. Ochs, Esel, die Schafe, die Hirten, die drei Könige und natürlich Maria und Josef. Und natürlich durften die süßen kleinen Engelchen nicht fehlen. Schließlich musste die hochschwangere Maria noch die Engelchen zu Hilfe nehmen, bis alles wieder an seinem Platz war und es endlich hieß: "Jetzt kann Weihnachten kommen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Dezember 2018.