Plattling Klimaschutz: So handelt Plattling

Die Energiezentrale in der Plattlinger Au versorgt Freibad, EDV-Schule, Mittelschule und die Berufsschule St. Erhard mit Wärme. Zudem ermöglicht sie den steuerlichen Querverbund in Sachen Freibad. Foto: Konrad Kellermann

Die Aufgabenstellung ist vielfältig. Eine Reihe von Möglichkeiten wurde schon angepackt.

"Wir tun vieles und müssen noch vieles tun" - Das ist die Überzeugung von Bürgermeister Erich Schmid, wenn es um den Klimaschutz geht. Da mögen auf Bundes-, Europa- oder Weltebene noch so viele Gipfel stattfinden, Plattlings Stadtoberhaupt ist sich sicher: "Das Thema wird bei den Kommunen landen." Die Ortsteilversammlung in Pielweichs nutzte Schmid daher dazu, um über die vielfältigen Klimaschutzaktivitäten der Stadt zu berichten.

Die Themen sind vielfältig, sei es bei den kommunalen Liegenschaften, der Energieerzeugung, Mobilität, Bewusstseinsbildung und in der Öffentlichkeitsarbeit. Für Plattling nannte Schmid eine Reihe von Beispielen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading