Plattling In den ehemaligen Bischofshof zieht ein Ristorante ein

 Foto: Oliver Grimm

Lange war es still um den Bischofshof in Plattling - jetzt regt sich wieder etwas.

Ehemals katholisches Vereinshaus, wurde das Gebäude mit Veranstaltungssaal von den Eigentümern, der KAB und Kolpingsfamilie, an den Immobilienkaufmann Johann Köberling verkauft. Der hat dem Haus einen neuen Anstrich verpasst und es grundlegend renoviert. Mittlerweile ist die Frage, was aus dem Bischofshof wird, Stadtgespräch. In den vergangenen Tagen wurde es klarer: das Bischofshofschild über der Eingangstür wurde abmontiert und seit Mittwoch hängt dort das Schild eines italienischen Ristorante.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading