Plattling Große Geschichte auf kleinen Marken

Das Schicksalstor und Wahrzeichen Berlins festgehalten auf dieser besonderen Briefmarke. Foto: Harald Keller

Jeder weiß, dass Zettelwirtschaft fehlerintensiv sein kann und dass man deshalb besonders gut aufpassen muss, um solche zu vermeiden. Die wohl berühmteste Zettelwirtschaft der Welt, mit wohl auch den gravierendsten Folgen für Millionen von Menschen, war die des Informationssekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, SED, Günther Schabowski.

Man schrieb den November 1989. Erich Honecker war zu diesem Zeitpunkt schon Vergangenheit. Der neue Hoffnungsträger, der den Weiterbestand der DDR in veränderter, demokratisierter Form noch ermöglichen sollte, war der verbindlich und kompromissbereit auftretende neue Generalsekretär der SED, Egon Krenz, der Mann mit den tiefen, dunklen Augenringen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading