Plattling "DeSchoWieda" brachte am Freitag die Halle zum Toben

Einfallsreich und begabt: Die Band griff zu vielen Instrumenten. Foto: lb

"DeSchoWieda" sorgte am Freitagabend beim "AVP Kabarett" in Plattling für Aufsehen.

"Mia san wia olle andern, nur a bissal anders", sangen Felix Ranft (Schlagzeug, Percussion, Große Trommel, Löffel), Tobias Reinhard Loechle (Steirische, Kontrabass, Ukulele, Rap, zweite Stimme), Maximilian Josef Kronseder (erste Stimme, Gitarre, Mundharmonika) und Johannes Benedikt Loechle (Tuba, Bariton, Geige, Flügelhorn, dritte Stimme) von sich selber. Um festzustellen, dass sie mit dem Namen der Band "DeSchoWieda" eine guten Riecher hatten.

Seit ihrem Zusammenschluss haben sie schon zig lustige Mundartsongs wie "Nimma" von Pitbulls "Timer" oder Schuahplattlas von Ini Kamozones "Hotstepper" geschaffen. Dann schoben sie Eigenkompositionen nach, die sich dank ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. November 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos