Statt aus dem Strohhalm zu trinken, knabberte seine Testperson - die dreijährige Tochter - den Trinkhalm an und aß ihn auf. Da wusste Christian Zippel aus Neutraubling (Kreis Regensburg), dass er auf dem richtigen Weg war. Heute, drei Jahre später, stehen seine essbaren "Knusperhalme" in Bars in ganz Europa und bald auch deutschlandweit im Supermarkt.