Die Unschuldsvermutung gilt in der Politik nur eingeschränkt. Wer zum Beispiel beschuldigt wird, seinen Doktortitel durch Schummelei erlangt zu haben, trägt erst einmal schwer an dieser Anschuldigung.