Pittasch-Wohngebäude Geschätzt 1,7 Millionen an Sanierungskosten

Zukunft Viechtach erkundigte sich unter anderem zum Wert des Wohnhauses. Hierzu konnte das städtische Bauamt aber keine Angaben machen, das hänge von der in Zukunft geplanten Nutzung ab. Eine belastbare Aussage kann hier wohl nur ein Gutachter treffen. Foto: Johannes Bäumel

Auf 1,7 Millionen Euro belaufen sich die geschätzten Kosten für eine Sanierung des Wohngebäudes des Pittasch-Komplexes (ohne Kino). Das hat das städtische Bauamt am Montagabend in der Stadtratssitzung auf Anfrage der Gruppierung Zukunft Viechtach bekannt gegeben.

Diese hatte sich in einem Antrag über den Zustand des Gebäudes erkundigt, wollte wissen, ob und wie dies mit dem Kinogebäude verbunden ist, auf wie viel der Wert des Wohnanwesens zu schätzen ist, was in den Wohnungen hergerichtet werden muss und welche Sanierungskosten bei einer Komplettsanierung des Wohngebäudes anfallen würden.

Kino und Wohnhausbereich miteinander verbunden

Stadtbaumeister Alexander Haimerl erklärte in der Sitzung: "Wir haben uns den Zustand des Gebäudes genauer angeschaut und die Fragestellungen abgearbeitet." 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading