Still und leise ist Verkehrsminister Andreas Scheuer am Sonntagnachmittag am Automobilpark Auwärter in Pilsting angekommen - mit einem E-Auto und selbst am Steuer: Mobilität war einer der Punkte, die der Minister beim Neujahrsempfang der CSU-Ortsvereine Pilsting gesprochen hat.

"Wir müssen über die Zukunft der Mobilität sprechen", sagte er. Dazu gehöre der sparsame Diesel, der saubere Beziner - aber auch Alternativen wie E-Mobilität. Klar war die Aussage, dass derzeit tendenziös viele "deutsch-masochistisch den Diesel kaputt reden", das müsse aufhören sagte er - und bekam Applaus aus den Reihen der rund 150 Gäste.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Januar 2019.